Konkrete Unterrichtsgestaltung

In der Unterrichtssituation darf der Schüler die Zusammenhänge zwischen Körper und Stimme erleben. Anhand von Körperübungen erfährt er wie jedes Körperteil auf das Singen Einfluss nimmt.

Da alle Einatemmuskeln gleichzeitig auch Aufrichtungsmuskeln sind, wird deutlich, welch enge Verbindung zwischen Körperhaltung- bewegung, Atmung und Stimme besteht. Um unser Instrument dabei zu unterstützen, sein volles Potential zu entfalten, werden spezielle Stimmübungen durchgeführt, die mit Körperbewegungen und Wahrnehmungstraining gekoppelt werden. Im Laufe der Zeit findet eine "Neuprogrammierung" der Haltung und Bewegung statt, wodurch das vollständige Atemvolumen trainiert wird. Da die Qualität der Atmung die Qualität der Phonation maßgeblich beeinflusst, eröffnet dies einen faszinierenden Prozess der Stimmentwicklung!

Mit dem neu erworbenen Wissen und Erleben, sind Sie immer mehr in der Lage, ihr Instrument zu "bedienen" und können sich mit Ihrer Stimme in den unterschiedlichsten Musikstilen frei bewegen.